Gruppenstruktur

Wer uns kennenlernen möchte, kann zum Beispiel eines unserer montäglichen Arbeitstreffen besuchen. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich.

Die Freizeitgruppe ist der Raum in dem sich alle befinden, die mindestens Interesse an unserem Projekt gezeigt haben.

  • Der Freizeitgruppe können sich Interessierte anschließen, nachdem sie nach dem Infobrunch ihr Interesse dafür gezeigt haben. Wer Interesse hat, wird über eine Mailingliste über alle Aktivitäten informiert bzw. kann auch selbst welche vorschlagen.
  • Mitglieder der Freizeitgruppe treffen sich mit allen anderen Beteiligten bei informellen Veranstaltungen: Wandern, Kino, … An diesen Freizeitaktivitäten kann jeder je nach Interessen teilnehmen.
  • Wer aus der Freizeitgruppe in das Plenum eintreten möchte, sollte Gelegenheiten zum gegenseitigen Kennenlernen wahrnehmen. Dazu bieten sich die Treffen an, die über die Mailingliste angebotenen werden.
  • Wer beim Brunch und den Freizeitaktivitäten das Projekt und die Mitgliedern näher kennengelernt hat, kann bei Interesse “auf Probe” an den Vereinsaktivitäten (Plenum, Gemeinschaftskreis, …) teilnehmen. Nach einiger Zeit steht die Entscheidung an, in den Verein einzutreten.

Der Verein, Das Plenum

  • Das Plenum ist das zentrale Entscheidungsgremium des Vereins. Hier werden alle wichtigen Fragen besprochen und Entscheidungen des getroffen.
  • Im Plenum wird über den Fortgang der Entwicklung aus der Kerngruppe und den Arbeitsgruppen berichtet. Im Plenum werden immer wieder einzelne Aspekte des Zusammenlebens diskutiert, um der ganzen Gruppe die Möglichkeit zu geben, Prozesse mitzumachen, die von der Kerngruppe angestoßen werden.
  • Die Mitarbeit in der Plenumsgruppe erfordert eine regelmäßige Teilnahme am monatlichen Plenum. Wünschenswert ist außerdem eine engagierte Teilnahme an anderen Terminen.
  • Über die Neuaufnahme von Mitgliedern in das Plenum entscheiden alle Vereinsmitglieder im Großen Konsens: jedes einzelne Mitglied des Plenums muss sich zu jedem Vorschlag für eine neue Mitgliedschaft äußern.

Die Arbeitsgruppen

Zur Vorbereitung von Fachthemen, zur Erarbeitung und Zusammenstellung von Informationen, wie auch zur  methodischen Vorbereitung von Workshops etc. gibt es Arbeitsgruppen. Die eigentliche Diskussion der Themen findet aber nicht in den Arbeitsgruppen statt, sondern im Plenum.

Der Gemeinschaftskreis

Jeweils am 1. Sonntag im Monat findet der Gemeinschaftskreis statt. Wir nehmen uns jeweils einen ganzen Tag Zeit, um offenen Fragen nachzugehen, wie: Was bewegt mich im Innersten? Wie geht es mir mit Dir und Dir mit mir? Wie sehe ich mich aktuell im Projekt? Was ist meine persönliche Vision? usw.

Die Kerngruppe

  • Die Kerngruppe treibt das Projekt intensiv voran und kümmert sich darum, dass wichtige (Teil-)Ziele erreicht werden; sie berichtet regelmäßig an das Plenum und trägt dabei auch mögliche Aufgaben in das Plenum (Mitglieder des Plenums haben dann die Möglichkeit sich für einzelne Fragen zu engagieren). Sie nimmt Wünsche und Vorschläge aus dem Plenum entgegen um sie bei der Fortentwicklung des Projektes zu berücksichtigen.
  • Die Mitgliedschaft in der Kerngruppe erfordert intensive Teilnahme an den wöchentlichen Treffen sowie ein weitergehendes persönliches Engagement, insbesondere die persönliche Weiterbildung zu Themen, die das Projekt betreffen: Hausbau, Immobilienmarkt, Gruppendynamik, Finanzierung, Einwerben von Fördermitteln usw. … Dadurch soll in der Kerngruppe eine Arbeitsteilung entstehen, die möglichst alle wichtigen Themenfelder abdeckt.


>> Was bisher geschah

 

Comments are closed.