Größe der Wohnungen

In der Hausgemeinschaft soll es abgeschlossene Wohnungen mit eigenem Bad geben. Natürlich ist es auch möglich, dass sich innerhalb des Projektes auch WGs zusammenfinden.

Darüber hinaus bieten die Gemeinschaftsräume viel Raum, z.B. zum kochen, zum Yoga oder Sport treiben, zum Wäsche aufhängen, oder auch Werkzeuge und Gartengeräte unterbringen. Dadurch können die individuellen Wohnungen kleiner ausfallen als sonst, denn sie müssen nur das umfassen, was nach Berücksichtigung der Gemeinschaftsräume noch notwendig ist. Einige wollen z.B. zusätzlich zur Gemeinschaftsküche noch eine eigene Küche haben, andere nicht. JedeR entscheidet natürlich selbst, was er/sie braucht.

Zur Kalkulation des Gesamtflächenbedarfs nehmen wir im Durchschnitt 50 qm pro Person an (40 qm privat plus 10qm Anteil an der Gemeinschaftsfläche). Natürlich entscheidet jeder selbst, wie viel er braucht bzw. bezahlen kann und will. (Beispiel 20 Personen: 50*20 = 1.000 qm Gesamtwohnfläche, davon 200qm Gemeinschaftsfläche.)

Comments are closed.