Infoveranstaltung zum Solidarischen Gartenbau am 04. Februar 2016

Heute wollen wir euch ein Projekt vorstellen, bei dem wir uns beteiligen, um mit der Umsetzung einer anderen Lebensweise schon jetzt zu beginnen. Seit einem Jahr werden einige von uns nun schon mit wunderbarem, ökologisch angebauten Gemüse vom Solidarischen Gartenbauprojekt Lindenhof versorgt.

So beschreibt Reinhold, der Initiator, das Projekt: „Wir alle tragen gemeinsam die Kosten und Risiken des Projekts. Die Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten,  frisches Gemüse, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kein privates Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken im Garten sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts. Wir teilen uns die Kosten der Gärtnerei für ein Jahr auf, und alles was dabei entsteht, wird an alle Mitwirkenden verschenkt, der Begegnungsort, sowie eine Versorgung mit Gemüse und auch etwas Obst durch das ganze Jahr, sowie Begegnung und Bildung im Landbau.“

Der Lindenhof hat derzeit noch Kapazität für Neuinteressierte frei. Es gibt Verteilstationen in Frankfurt, Offenbach und Darmstadt, wo das Gemüse einmal in der Woche abgeholt werden kann.
Nächste Woche Donnerstag, den 4. Februar findet dazu um 19 Uhr eine Infoveranstaltung im Club Voltaire in Frankfurt statt, zu dem wir euch herzlich einladen. Weitere Infos zum Lindenhof gibts hier:
http://www.natuerlich-lindenhof.de/solidarischer-gartenbau/

Für dieses Jahr wünschen wir uns, der Verwirklichung unserer Lebensgemeinschaft ein gutes Stück näher zu kommen. Unsere Gruppe entwickelt sich gut, und es haben sich schon wieder mehrere Objekte gefunden, die für uns interessant sein könnten und mit denen wir uns befassen.

Gelegenheit, uns kennen zu lernen, bietet sich jede Woche. Vor unseren Arbeitstreffen nehmen wir uns gerne ein Stündchen dafür Zeit.
Also – einfach eine kurze Nachricht schreiben, dann teilen wir euch Ort und Zeit unseres nächsten Treffens mit.

Comments are closed.